Das Herz der Telefonseelsorge und kids-line –
unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen

Die Telefonseelsorge und kids-line Salzburg besteht aus einem großen Team von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, von Menschen, die sich freiwillig bei uns engagieren.

Die Mitarbeiter*innen der Telefonseelsorge werden speziell für den Dienst der Telefonberatung bzw. der Mail- und Chatberatung ausgebildet. Diese Qualifikation ist ein selbsterfahrungsbezogener Prozess, der zwei Jahre dauert. Er fördert die Auseinandersetzung mit vielen Beratungsthemen und schult die „Kunst der Gesprächsführung“. Das Lernen geht auch nach der Ausbildung weiter – durch regelmäßige Supervisionen und Angebote der Weiterbildung. 

Der Hauptstandort der Telefonseelsorge ist in der Stadt Salzburg – mit 90 Mitarbeiter*innen.
Vierzehn davon leisten auch Dienst in der Mail- und Chatberatung der Telefonseelsorge.

Eine große Bereicherung ist das Mitwirken der beiden Telefonseelsorge Außenstellen im Pinzgau und im Lungau mit 30 Mitarbeiter*innen.

Unter dem gemeinsamen Dach befindet sich die kids-line Telefon- und Chatberatung mit 30 Mitarbeiter*innen. Damit haben wir einen guten Draht zu den Kindern und Jugendlichen.

Unser gesamtes Team besteht aus 160 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen. Alle Generationen sind bei uns vertreten. Dieser lebendige Organismus von „offenen Ohren“ macht uns zu einer einzigartigen Einrichtung in der „psychosozialen Landschaft“ Salzburgs.

Innerhalb der Erzdiözese Salzburg ist die Telefonseelsorge / kids-line eine Einrichtung des Seelsorgeamtes, deren Leiterin Mag.a Lucia Greiner ist.

Zehn unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen stellen sich kurz vor:

Helene

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit bei der Telefonseelsorge: der Umgang mit vielen Menschen aus allen sozialen Schichten, die Erziehung meiner drei Kinder und meiner sechs Enkel. Sicher hilft mir mein Interesse an allen Menschen.
Mein Engagement ist sinnvoll, weil es mehr und mehr Menschen gibt, die außer bei uns kein anderes Ohr finden.

Franziska

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit als Telefonseelsorgerin, zu wissen, dass es kaum ein Thema gibt, dem man nicht auch mit ein wenig Humor begegnen kann!
Mein Engagement ist sinnvoll, weil es vielen Menschen den Druck nimmt. Nichts wiegt schwerer als das, was unausgesprochen bleibt.

Jutta
Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit als Telefonseelsorgerin Menschen zuhören zu können, zu motivieren und sie in lösungsorientiertem Denken zu fördern. Am Ende des Gesprächs soll bei den Anrufern Erleichterung – Besserung eingetreten sein, sie sollen auch wieder lachen können.
Mein Engagement ist sinnvoll, wenn ich die Anrufer*innen in der momentanen Situation, ein paar Stunden, vielleicht sogar für den restlichen Tag, unterstützen kann.

Franz

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit als Telefonseelsorger, dass ich beruflich jahrelang als Vorgesetzter tätig war und über die Sorgen meiner Mitarbeiter*innen sehr gut Bescheid wusste.
Mein Engagement ist sinnvoll und dies wird mir auch in meinen Gesprächen immer wieder bestätigt. Eine noch größere Freude empfinde ich dann, wenn es mir gelingt die Anrufer*innen von ihrer bedrückten Stimmung wieder herauszuheben und ein wenig aufzumuntern.

Simone

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit als Telefonseelsorgerin,

  • dass ich gut zuhören kann
  • dass ich ein neugieriger und interessierter Mensch bin
  • dass ich selbst schon einige Lebenserfahrung habe, die meiner Seele Sorgen gemacht hat
  • dass ich gut auf das Gegenüber eingehen kann, dem Anrufer/der Anruferin auf Augenhöhe begegne
  • dass ich durch die Ausbildung gelernt habe auf mich zu schauen und mich auch abgrenzen kann.
    Mein Engagement ist sinnvoll,
  • weil mich dieses Ehrenamt persönlich immer wieder bereichert
  • weil es mir ermöglicht, eine Welt kennen zu lernen, die ich vorher nicht kannte
  • weil ich einen kleinen Teil meiner Freizeit zur Verfügung stellen kann für Menschen, die in Sorge oder Not sind
  • weil es um wesentliche Dinge des Lebens geht.

Hans-Jörg

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit als Telefonseelsorger der Umgang mit vielen Menschen, mein Wissen um Kommunikation, meine Erfahrung als Berater, mein Rechtswissen, meine Ausbildung als Telefonseelsorger.
Mein Engagement ist sinnvoll, weil es eine für mich sehr gut geeignete Tätigkeit für die Gemeinschaft ist.

Sophia

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit als Telefonseelsorgerin, dass es mir wichtig ist, Eigenverantwortung zu fördern. In den Gesprächen kann ich dazu beitragen, dass auch andere Perspektiven gesehen werden.
Mein Engagement ist sinnvoll, weil ich gerne mit Menschen zu tun habe. Ich merke wie in vielen Gesprächen, sei’s auch nur für die Dauer des Telefonats, das Sich Mitteilen auch oft ein Teilen der Sorgen und Probleme sein kann.

Theres

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit als Telefonseelsorgerin meine eigene Geschichte, meine Erfahrungen als Lehrerin kranker Kinder im Krankenhaus, meine Therapieerfahrung, meine Arbeit in der Schule.
Mein Engagement ist sinnvoll, weil ich es wichtig finde, dass es diese anonyme Stelle gibt, wo immer jemand einfach nur zuhört und hilft, momentane Stresssituationen zu entspannen. Aber auch für mich selber bietet die Arbeit am Telefon neue Einsichten, Erfahrungen und oft spannende Geschichten und Lösungen.

Rosa

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir in meiner Arbeit als Telefonseelsorgerin mein psychologisches und pädagogisches Interesse, meine soziale Kompetenz, mein Führungstalent.
Mein Engagement ist sinnvoll, weil ich gerne Menschen helfe und gerne für andere da bin. Vor allem aber ist es sinnvoll für mein persönliches Leben.

Simon

Von meiner persönlichen Lebenserfahrung hilft mir als Telefonseelsorger mein Interesse an Menschen, mein religiöses Hintergrundwissen, meine Erfahrungen mit Familie und Kindern.
Mein Engagement ist sinnvoll, denn ich leihe allen Menschen, die anrufen für eine gewisse Zeit mein Ohr. Oft tun sich im Gespräch dann neue Wege auf. Viele Gespräche sind auch für mich gute und bereichernde Gespräche.

… UND WEITERE 120 EHRENAMTLICHE MITARBEITER*INNEN
DER TELEFONSEELSORGE SALZBURG …